Ganz einfach machst du dir so dein eigenes Mini-Terrarium, wer hätte das gedacht!

Ein kleines Mini Terrarium kann genau das richtige Deko-Highlight in deinen Räumen werden, wenn du noch nach dem i-Tüpfelchen suchst, oder keine Zeit oder Platz für einen eigenen Garten hast. Daher wäre ein geeigneter Glas- oder Kunststoffbehälter genau das Richtige für dich. Sicher denkst du, dass hier viel dazu gehört, das ist nicht so.. es funktioniert ganz einfach. So bastelst du dir dein eigenes kleines Mini-Ökosystem.

zimmerschmuck-1

Als erstes musst du dir ein passendes Gefäß suchen. Hier kommen viele Dinge in Frage wie zum Beispiel: Weinglas, eine Vase, ein Aquarium oder vielleicht auch ein Pokeball 😀

zimmerschmuck-2

Bevor du mit der Bepflanzung anfängst müssen diese jedoch sauber sein.

SONY DSC

Ganz nach deinen Wünschen kannst du nun deine Pflanzen auswählen, welche in das Terrarium kommen sollen. Dabei kannst du jede Art von Zimmerpflanzen verwenden. Wir empfehlen: Kakteen, Sukkulenten, Farne, Moose oder auch Veilchen.

zimmerschmuck-4

Schon ist es Zeit für das wichtigste, einen nahrhaften Boden sowie ansprechende Dekoration. Die Blumenerde sollte lustig sein, sodass das Wasser gut abgeleitet wird. Empfehlenswert ist Erde welche bereits Torfmoos enthält. Um für ein korrektes Abwassersystem zu sorgen solltest du Kies oder Schotter verwenden. Solltest du einen Behälter ohne Abwasserloch verwenden, müsstest du eine Holzkohleschicht auf den Boden legen.

zimmerschmuck-5

Plattmoos sieht nicht nur authentisch aus, nein es saugt auch das überschüssige Wasser wie ein Schwamm einfach auf. Mit der richtige Dekoration rundest du dein kleines Prachtexemplar ab. Denn immerhin ist es dein ganz individuelles Kunstwerk. Dazu eignen sich verschiedene Dinge wie Muscheln, Steine, Statuen oder kleine Gartenzwerge.

zimmerschmuck-6

Und schon kann es losgehen: Dein sauberes Gefäß füllst du mit einer 2,5 cm dicken Schicht Kieselsteine oder Schotters sowie der Aktivkohle für die Grundschicht. Darüber eine Schicht Moos, welche für das überflüssige Wasser zuständig ist. So wird deine Bodenschicht nicht beschmutzt. Schon ist es Zeit für die Erde, je nachdem wie lang deine Pflanzenwurzeln sind wird diese zwishcne 5-8 cm dick. Um überschüssige Luft zu entfernen und die Oberfläche zu glätten drücke diese etwas an. Für deine ausgewählten Pflänzchen bereitest du kleine Löcher vor, damit diese besser anwachsen.

zimmerschmuck-7

Die mitgelieferte Erde deiner Pflanzen solltest du so gut es geht entfernen und die Wurzeln in die von dir vorbereiteten Löcher stecken und mit frischer Erde leicht andrücken.

zimmerschmuck-8

Jetzt kommt der beste Teil die Deko! Beginne nun dein Terrarium hübsch zu dekorieren. Zum Schluss noch einen tropfen Wasser hinzu.

zimmerschmuck-9

Um dein kleines Ökosystem intakt zu halten, solltest du es regelmäßig gießen. Sukkulenten und Kakteen benötigen nur einmal im Monat Wasser. Gießen musst du nur, wenn dein Terrarium nicht geschlossen ist. verblühte oder vertrocknete Pflanzenteile solltest du entfernen ebenso wie Schimmel oder Unkraut.

zimmerschmuck-10

Dein geschlossenes Terrarium solltest du gelegentlich lüften. Gerade wenn deine Pflanzen beginnen zu verwelken, hilft frische Luft um schlimmeres zu verhindern.

zimmerschmuck-11

Egal welches Gefäß du dir aussuchst, ein solches Terrarium ist immer eine tolle Idee. Auch als Geschenk eine ausgefallene Variante. Dabei ist deiner Individualität keine Grenze gesetzte! Je nach den Hobbys und Vorlieben kannst du hier kleine Details wiederkommen lassen.


Leave a Comment

Close
Täglich Atemberaubende Updates?
Gebt uns einen Like :) Danke